Die Hundeseite im Netz...
 
   
 
     
 
 

Seite übersetzen...

Hundeforen

GuP Versicherungsmakler
Buchbesprechungen

Das Angebot an Hundebüchern wächst täglich.

Gab es vor 20 Jahren außer Rasseführen nur eine Hand voll guter Hundebücher, so wird es für den Hundefreund heutzutage zunehmend schwerer den Überblick zu behalten.

An dieser Stelle werde ich nun ausgewählte, von mir gelesene, Bücher vorstellen um zu helfen Enttäuschungen zu vermeiden und freudige Überraschungen zu erleben. Später werde ich dann auch einige Klassiker rezensieren. Sicher wird auch so mancher Geheimtipp unbekannter Verlage darunter sein.

In diesem Zusammenhang ist es mir wichtig zu erklären, dass ich eine bewusste Vorauswahl der zu besprechenden Bücher treffe.

Bücher, die von mir von Anfang an als Wackelkandidaten gesehen werden, bestelle ich nicht zur Rezension, da es nicht meine Aufgabe ist Bücher "schlecht zu reden", sondern empfehlenswerte Bücher an den Hundehalter zu vermitteln.

Nichts desto Trotz werden Bücher die meinen Erwartungen nicht entsprachen realistisch aber fair bewertet.

Aus diesem Grunde finden sich in dieser Tabelle auch überwiegend sehr empfehlenswerte Bücher, obwohl diese auf dem freien Büchermarkt mit Sicherheit nicht die Mehrheit der Hundebücher darstellen.



Weihnachtsplätzchen für Hunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

 

Weihnachtsplätzchen für Hunde

 

 

 Wer liebt das nicht? Frisch gebackene Kekse und Plätzchen, gerade in der Vorweihnachtszeit. Unsere Hunde lieben dies genauso - dürfen unsere Leckereien jedoch nicht zu fressen bekommen.

Westwing Home & Living schafft hier Abhilfe - mit dem kostenlosen e-book "Weihnachtsplätzchen für Hunde".

Dort findet sicherlich auch Ihr Liebling seinen neuen Lieblingskeks.

Hier geht's zum kostenlosen Download:

Westwing Home & Living - Weihnachtsplätzchen für Hunde

 
Obedience PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

 

Obedience

 

Wer Spaß daran hat, mit seinem Hund auch schwierige Kommandos präzise zu erarbeiten und den Hund aus der Ferne zu lenken, der wird früher oder später bei Obedience landen.

Obedience ist weit mehr als den Hund aus einigen Metern ins Platz zu schicken, ihn Dinge gezielt apportieren zu lassen – es ist vor allem eine tolle Möglichkeit, wirklich eng mit dem eigenen Hund zusammen zu arbeiten, ihn kennen zu lernen und auch die eigenen Stärken und Schwächen heraus zu filtern.

Nicht zuletzt deswegen erfreut sich dieser Hundesport immer größer werdender Beliebtheit.

Sabine Witfeld hat als international anerkannte Obedience-Sportlerin und Ausbilderin hier ein Buch geschaffen, in dem jeder, der sich für den Sport interessiert fündig wird.

Es werden die Grundlagen des Trainings erklärt – die nicht erst bei einzelnen Übungen anfangen, sondern schon weit vorher – ist mein Hund für Obedience geeignet und bin ich es auch? Zu welchem Typ gehört mein Hund, wie motiviere ich ihn dazu, mit mir zusammen zu arbeiten, zu einem Team zu werden?

Aktualisiert ( Freitag, 03. August 2012 19:28 )
Weiterlesen...
 
Hoffnung auf Freundschaft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

 

Hoffnung auf Freundschaft

 

Die Hoffnung auf Freundschaft ist wohl das, was alle Hundebesitzer eint – man will sich mit seinem Hund gutstellen, will von ihm geliebt und geachtet werden – und genauso umgekehrt.


Die Wege dahin sind wohl so zahlreich wie die Hunde – alle geeint von der Frage, was für einen jungen Hund, der neu in die Familie kommt richtig ist. Hundeschule ja oder nein, was muss der Hund im ersten Lebensjahr lernen, wie lernt er es?


Dieses Buch zeigt zwei Wege auf – die Wurfbrüder Bandit und Spencer, die in unterschiedlichen Familien aufwachsen und ihren Weg finden müssen – zusammen mit den Haltern.


Das Buch ist weder einfach eine nette Geschichte über zwei Hunde, noch ist es ein technisches „so geht es richtig“ Buch – es zeigt auf teilweise humorvolle und sehr gut erklärende Weise, dass weniger manchmal doch mehr ist – dass ein junger Hund nicht zwingend in 3 unterschiedliche Welpenschulen und noch den Hundesport muss, sondern dass er auch lernen muss, mit Langeweile zu leben. Dass ein junger Hund nicht immer um die selbe Zeit einen vollen Napf in der Küche vorfinden muss, sondern eben auch lernen muss, dass es mal um 7 und mal um 8 was zu fressen gibt.

Aktualisiert ( Samstag, 02. Juni 2012 09:48 )
Weiterlesen...
 
Mantrailing PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

Mantrailing


Für den Laien sieht Mantrailing einfach aus – man nehme einen Hund an die Leine, lasse ihn an einem Kleidungsstück schnuppern und schon wird die gesuchte Person gefunden.

 

Der Profi und der erfahrene Hundehalter weiß, dass dahinter eine lange Ausbildung und damit verbunden viel Arbeit steckt – aber auch eine Menge Spaß, wie Alexandra Grunow und Rovena Langkau in ihrem Buch „Mantrailing“ deutlich machen.

Sie unterteilen die Arbeit in vier Bereiche – Basic-, Sport-, Thera- und richtiges Mantrailing wie in der Rettungshundearbeit.

Die einzelnen Bereiche, deren Unterschiede, die Entwicklungsstufen, die Tauglichkeit der einzelnen Suchhundetypen – alles wird einfach beschrieben und macht Lust auf das erste Training, das unbedingt mit einem erfahrenen Trailer stattfinden sollte, der den Hundeführer verbessert und das Training lenkt.

 

Weiterlesen...
 
Handbuch für Hundetrainer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

Handbuch fuer Hundetrainer

 

Ein Handbuch für Hundetrainer, das den Trainingsalltag von A – Z schildert – das verspricht das Buch. Und genau das wird auch gehalten.

Es beginnt mit dem vielleicht wichtigsten Thema: dem richtigen Umgang mit dem Menschen, der in die Hundeschule kommt. Gerade der erste Kontakt, die richtige Einschätzung des entsprechenden Menschentypes und damit die richtige Einordnung in Trainingsgruppen sind nicht immer einfach und das Buch liefert da einen guten Einstieg. Es geht um den richtigen Trainingsaufbau, später um die Gestaltung des Trainings.

Damit wird ein Blick hinter die Kulissen ermöglicht, der vielen Hundetrainer in dem Maße nicht immer bewusst und bekannt ist – das setzt sich ebenso fort in den Themen der Verhaltensbiologie.

Mag es noch verhältnismäßig einfach sein, die optischen Kommunikationssignale des Hundes zu lesen und richtig zu deuten, so ist nicht immer Hintergrundwissen über bestimmte Rasseeigen­schaften vorhanden, über die Grundlagen der Vererbung oder über die Verhaltensentwicklung gerade in der Welpenzeit. Dazu gehört auch die nicht abreißende und nicht vollends zu klärende Streitfrage um die perfekte Abgabezeit für einen Welpen vom Züchter an den neuen Besitzer.

Aktualisiert ( Montag, 28. November 2011 13:26 )
Weiterlesen...
 
Wohnen mit Hund PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

 wohnen mit Hund

 

Stilvoll wohnen ist auch mit Hund möglich – dieser neue Bildband von Callwey schildert es am Beispiel von 18 bekannten Persönlichkeiten und ihren Hunden eindrucksvoll.

Die Dogge auf dem weißen Sofa, der Setter in einem puristischen Haus, Mischlinge zwischen uralten Bauernmöbeln – jede Wohnart hat ihren eigenen Flair, jede Einrichtung ihren ganz eigenen Charme, der durch Hunde noch wohnlicher und teilweise noch eleganter wirkt.

Aktualisiert ( Dienstag, 29. November 2011 12:21 )
Weiterlesen...
 
Spielschule für Hunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

 Spielschule für Hunde

 

„Nichts ist unmöglich“ – was auf dem Buchrücken versprochen wird, das wird im Buch auch gehalten.

Welcher Hundehalter kennt nicht die kleine Ratlosigkeit, was man mit dem Hund zusätzlich unternehmen könnte, was man ihm noch beibringen könnte, um ihn auszulasten. Unsere Hunde sind heute mehr Familienhunde als jemals zuvor, sie haben zumeist längst nicht mehr die Aufgaben zu bewältigen, für die ihre unterschiedlichen Rassen einmal gezüchtet worden sind.

Celina del Amo hat hier eine Anregung geschaffen – es geht in ihren Buch nicht darum, dem Hund hunderte Tricks beizubringen, sondern ebenso darum, eine gute Zusammenarbeit zwischen Hund und Halter im Alltag zu schaffen.

Aktualisiert ( Sontag, 19. Juni 2011 18:39 )
Weiterlesen...
 
Taschenatlas Hunderassen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

Taschenatlas Hunderassen

 

Welcher Hund darf es sein? Und eignet der sich für uns? Was erwarten wir von einem Hund, wie sollte er sein?

Wer sich einen Hund anschaffen möchte, der hat meist viele Fragen – gerade, wenn man noch nicht viel Erfahrung mit den einzelnen Rassen gemacht hat.

Anna Laukner hat hier einen kleinen, wunderbar übersichtlichen Taschenaltas zusammengestellt – auf 127 Seiten für die bekanntesten und beliebtesten 140 Hunderassen. Von den meisten Hunderassen sind ansprechende Farbfotos dabei, die einem noch besser helfen, einen groben Überblick zu gewinnen.

Aktualisiert ( Sontag, 19. Juni 2011 18:39 )
Weiterlesen...
 
Abenteuer für Hunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniela Pankratz   

 Abenteuer für Hunde

 

Spazieren gehen kann jeder und genauso gestaltet es sich auch oft. Immer der gleiche Weg, immer die gleichen Bekanntschaften, die man unterwegs trifft und immer der gleiche Trott für den Hund. 

Das muss jedoch nicht sein - und wie es anders geht, das beschreibt Celina del Amo in ihrem Buch "Abenteuer für Hunde - Spiel und Spaß unterwegs".

Neben einer Einführung in das Lernverhalten des Hundes, die Wichtigkeit von Motivation und richtiger Belohnung lernt der Leser auch direkt etwas über die Grundausbildung des Hundes, die für einen gelungenen Abenteuerspaziergang unerlässlich ist.

Aktualisiert ( Sontag, 19. Juni 2011 18:39 )
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4

Hundeveranstaltungen

Sponsoren der Seite!


Hundefutter

 

Fressnapf

Ranking-Hits 

 
 
Copyright © 2017 Die Hundeseite im Netz.... Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
 
     
 
   
Design by go-vista.de and augs-burg.de